Vaporizer Shop Hotline: 0800-4060555 (kostenlose Rufnummer)
Rabattaktion 10% Rabattcode

WISPR 2

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferung bis Donnerstag. Bestellen Sie innerhalb 20 Stunden und 55 Minuten per Expressversand.

12500  Inkl. MwSt.
oder z.B. 48 Raten à € 3,21

Vaporizer Rabatt Gutschein 10%

Beschreibung

WISPR - Neue Version Vaporizer von Oglesby and Butler

WISPR Vaporizer Highlights

  • neue und verbesserte Temperatureinstellung
  • kürzere Aufwärmzeit
  • ausgezeichnetes Design
  • biegsames und einklappbares Mundstück
  • reichliches, mitgeliefertes Zubehör
  • kommt mit einer Gasladung bis zu 3 Stunden aus

Beschreibung WIPSR Vaporizer

Der neue WISPR Vaporizer stellt die vierte Generation von Ogelsby und Butler Vaporizern dar. Das erste Modell - der Iolite - war für ein paar Jahre der beliebteste Handvaporizer überhaupt. Der neue WISPR hebt sich durch eine bessere Verarbeitung und äußerst stabiles Gehäuse hervor. Insbesondere konnte die Langlebigkeit des Produktes verbessert werden. Der WISPR ist innerhalb kürzester Zeit einsatzbereit.
Die Wärme wird durch Butangas erzeugt, dass ähnlich wie bei einem Nachfüllfeuerzeug am unteren Ende des Gerätes eingefüllt wird. Bei einer vollen Ladung kann der WISPR bis zu drei Stunden ununterbrochen verwendet werden. Der WISPR Vaporizer enthält einen moderneren Thermostat für die Temperaturregelung. Die erzeugte Verdampfungstemperatur liegt permanent bei 190°C. Durch die breite Isolierung bleibt der Vaporizer in der Hand aber völlig kühl.


Lieferumfang WISPR Vaporizer

  • der neue WISPR Vaporizer von Oglesby & Butler
  • freie Farbwahl (schwarz,orange, blau, braun, grün, rot)
  • neueste Version mit 3 Jahren Garantie
  • WISPR Vaporizer direkt vom lizensierten Fachhändler
  • WISPR Vaporizer Tragetasche
  • WISPR Vaporizer Pfeifenreiniger (2x)
  • WISPR Vaporizer Füllkammer mit Mundstück
  • WISPR Vaporizer Ersatz-Siebchenset
  • WISPR Vaporizer Ersatzmundstückaufsätze (2x)


Anleitung

Auffüllen
Stellen Sie vor dem Befüllen sicher, dass der Schalter in der Aus-Position steht. Halten Sie zum Befüllen das Gerät senkrecht, sodass das Füllventil nach oben zeigt, dann drücken Sie den Gasbehälter nach unten auf das Ventil. Beenden Sie den Füllvorgang, sobald das Gas aus dem Ventil herausströmt. Überfüllen Sie das Gerät nicht! Falls Sie das Gerät doch überfüllen, müssen Sie 5 Minuten warten, bevor Sie das Gerät einschalten können. Um das Zünden zu erleichtern, sollten Sie die Gasströmung etwa 10 - 15-mal einschalten (bis eine starke Gasströmung hörbar ist), bevor ein Zündversuch unternommen wird.
Kammer auffüllen
Entnehmen Sie die Füllkammer aus dem WISPR. Geben Sie das gemahlene Material in die Füllkammer ein. Nicht zu viel, da sonst der Luftstrom behindert wird.
Füllkammer einsetzen
Nach dem Befüllen der Kammer mit Ihrem gewählten Material setzen Sie die Füllkammer wieder in Ihren WISPR ein.
Einschalten
Drücken Sie den Ein-/Ausschalter nach unten, bis die Gasströmung hörbar ist (mittlere Position).
Anzünden
Aktivieren Sie den WISPR, indem Sie den Schalter langsam vollständig abwärts drücken, bis ein Klickgeräusch hörbar wird. Das Geräusch des strömenden Gases wechselt zu einem milden Flüsterton, wodurch bestätigt wird, dass WISPR sich aufwärmt. Dies geschieht normalerweise beim ersten Versuch. Falls nicht, drücken Sie den Schalter noch einmal 5 Sekunden lang. Ein orangefarbenes Licht wird neben dem WISPR Logo nach einigen Sekunden sichtbar, um zu bestätigen, dass WISPR sich aufwärmt. Das Licht erlischt, sobald die optimale Regeltemperatur erreicht ist.
Aufwärmen
Lassen Sie Ihrem WISPR mindestens 45 Sekunden Zeit, seine Betriebstemperatur von 190°C zu erreichen, bevor Sie inhalieren. Das bedeutet aber nicht unbedingt, dass der Pfeifentabak / das Pflanzenmaterial nach 45 Sekunden fertig ist. Möglicherweise müssen Sie noch etwas länger warten.
Genießen
Nehmen Sie den Schlauch in den Mund und inhalieren Sie langsam. Atmen Sie den Dampf ein und atmen dann aus. Nach dem Befüllen mit Material und bei Gebrauch stehen Ihnen 10 Minuten zur Verfügung, d. h., Sie können das Gerät solange benutzen, bis kein Dampf mehr abgegeben wird. Gebrauchtes Tabak- bzw. Pflanzenmaterial kann leicht aus der Füllkammer entfernt werden. Füllen Sie die Aufnahmekammer nach Wunsch wieder auf. Aber VORSICHT! Die Kammer wird zu heiß, um sie anzufassen.
Ausschalten
Schalten Sie das Gerät nach Gebrauch aus, indem Sie den Ein-/Ausschalter vollständig nach vorn drücken (nicht rot). Aufbewahren des Gerätes Klappen Sie den Schlauch wie gezeigt wieder nach unten in das Gehäuse Ihres WISPR Vaporizers, lassen Sie das Gerät abkühlen und geben Sie es in seine Transporttasche.
Zusatzinformation

Zusatzinformation

Number 100499
Lieferzeit 1 Werktag
Garantie 3 Jahre
Direkte Inhallation Ja
Ballonfunktion Nein
Digitale Anzeige Nein
Flüssigkeiten Ja
Anleitungen DE, ENG, ES, FR
Gesamt
Verarbeitung
Preis / Leistung
Effizienz
Handhabung
Garantie
Aufwärmzeit
Lieferumfang
Gestaltung
Anleitung
Durchschnittliche Bewertung:
14 Bewertungen
5 Stern
4
4 Stern
4
3 Stern
6
2 Stern
0
1 Stern
0

14 Artikel

00:00
  • Gesamt:
  • Verarbeitung:
  • Preis:
  • Effizienz:
  • Handhabung:
  • Garantie:
  • Aufwärmzeit:
  • Lieferumfang:
  • Design:
  • Anleitung:
Empfohlen:
Vielleicht
Erster Eindruck
Der WISPR kommt in einer hochwertigen Verkaufsverpackung, was einen entsprechend guten Eindruck hinterlässt. So wirkt das Gerät gleich noch mal professioneller.
4,7 Punkte

Design/
Verarbeitung

Das Design ist letztlich immer auch eine Frage des eigenen Geschmacks. Deshalb gingen in unserem Test die Bewertungen etwas auseinander. Dem einen gefällt die Form, dem anderen eher nicht. Unabhängig von Geschmacksfragen können wir dem WISPR eine guten Qualitätseindruck bescheinigen.

4,2 Punkte


Ausstattung/
Lieferumfang

Neben dem handlichen Vaporizer befinden sich eine leicht verständliche Bedienungsanleitung und einige Ersatzteile bzw. Reinigungsutensilien im Lieferumfang. Ballons oder einen Potpourri-Aufsatz gibt es nicht

3,7 Punkte

Funktions-Weise

Der WISPR wir mit Feuerzeuggas betrieben. Das funktioniert im Prinzip ganz gut und einfach. Einmal angeschaltet regelt das Gerät die Temperatur permanent nach, was sich durch ein leises Rauschen bemerkbar macht. Es gibt nur eine Temperatureinstellung, die nicht verändert werden kann. Bei längerem Betrieb wird das Gerät sehr heiß! (Führte zum Punktabzug)
2,9 Punkte

Handhabung

Das Gerät lässt sich einfach bedienen. Auf Knopfdruck beginnt der Heizvorgang. Der Aufheizprozess wird durch eine LED angezeigt, war eigentlich nicht nötig wäre, da das Geräusch bereits Hinweis genug ist. Er ist klein und handlich. Der Saugschlauch aus Silikon konnte jedoch nicht restlosüberzeugen. Eine Abschaltautomatik fehlt

3,6 Punkte

Alltagstauglichkeit

Der WISPR ist für den täglichen Einsatz konzipiert. Durch das Feuerzeuggas, das sich problemlos nachfüllen lässt, ist er (fast) überall einsetzbar. Für unterwegs ist dieses Gerät gut geeignet, jedoch nicht für den Dauereinsatz, da es dann sehr heiß werden kann: Vor dem Verstauen sollte es erst wieder abkühlen.

4,2 Punkte

Aroma/
Geschmack

Beim Anheizen kann es etwas nach Gas riechen.
Durch den relativ kurzen Silikonschlauch ist die Temperatur der inhalierten Verdampfungsgase ziemlich hoch. Deshalb besser nur kurz benutzen und wieder ausschalten, dann ist auch der Geschmack durchaus ok.

3,2 Punkte

Gesamteindruck

Wem das Design gefällt, kann mit dem WISPR viel Freude haben. Bis auf den (zu) kurzen Silikonschlauch und das Heißwerden des Geräts gab es nichts zu meckern. Mit 200 Euro ist es aber nicht gerade billig.

Bedingt empfehlenswert.
2
0
15:13
  • Gesamt:
  • Verarbeitung:
  • Preis:
  • Effizienz:
  • Handhabung:
  • Garantie:
  • Aufwärmzeit:
  • Lieferumfang:
  • Design:
  • Anleitung:
Empfohlen:
Ja auf jeden Fall
WISPR
Habe das Gerät letzte Woche gekauft und war schon sehr gespannt, ob es mit dem ebenfalls bestellten, stationären viVape 2 mithalten kann, weil portable Vapes ja zuweilen den Ruf haben, nicht so effizient zu arbeiten wie die stationären Gegenparts. Doch der WISPR hat nicht enttäuscht! Neben infachster Befüllung und Handhabung kann man auch absolut nichts gegen seine Effizienz sagen, wobei ich vermute, dass das damit zusammenhängt, dass sich das Mündstück direkt "an" der Kräuterkammer befindet und damit viel direkteren
Kontakt zu diesen hat, als beispielweise ein stationärer Vape mit Schlauch oder Ballon. Darüber hinaus habe ich gesehen, dass es optional noch den sogenannten Optimiser gibt, der die Heizleistung des WISPR noch verbessern soll, wobei diese wie erwähnt auch im Auslieferungszustand mehr als in Ordnung ist. Natürlich _kann_ dieser portable Vape nicht das ultimative Vaporizer-Erlebnis liefern, dass etwa der viVape oder der Volcano bieten - als portbale Alternative(was ja für sich bereits diverse Vorteile hat) macht man mit diesem Gerät allerdings nichts falsch, zumal es imo schlichtweg genial aussieht.

Ein paar Mankos muss ich jedoch auch erwähnen. Zum einen braucht der WISPR zwar keinerleri Batterien, dafür ist er jedoch auf Butan-Gas(Feuerzeuggas) angewiesen. Man kann prinzipiell jedes Gas verwenden, jedoch wird man bei billigen Produkten feststellen, dass sich das Gas bemerkbar macht; man wird es riechen. Das scheint keinerlei Sicherheitsproblem zu sein, sondern schlichtweg daran zu liegen, dass billiges Gas oft veunreinigt, bzw, nicht stark genug gereinigt wurde. In einem geschlossenem System wie einem Feuerzeug macht sich das nicht bemerkbar, da das Gas ja ohnehin verbrannt wird, beim WISPR jedoch sollte man lieber auf besser gereinigtes Gas zurückgreifen.

Ein weiterer Nachteil des Gases; der WISPR verbrät dieses zuiemlich schnell. Iolite gibt an, dass man pro Anwendung etwa 10 Minuten "wisprn" kann, und mit dieser Vorgabe wird man eine komplette Füllung in 4 Anwendungen verbraucht haben. Auch reines Gas ist zwar nicht wirklich das teuerste, jedoch nicht überall und/oder leicht erhältlich, das sollte man also im Vorhinein planen.

Als letzten Punkt muss ich zudem die Aufwärmung des Mundstückes erwähnen. Das Gerät selbst wird warm, logisch, da es auch eine große Hitze produziert im Inneren. Während die Außenwärme jedoch gut abgegeben wird und das
Außendesign dabei hilft, die Hände zu schonen, wird auch das Mundstück sehr schnell _sehr heiß_. Man muss also vorsichtig und langsam ziehen, und am Besten versuchen, _nicht_ direkt daran zu ziehen, sondern vielmehr die
Wirkstoffe aus dem Mundstück heraus zusammen mit Luft von außen einzuatmen - ich hoffe, das klingt noch immer verständlich.
1
0
15:14
  • Gesamt:
  • Verarbeitung:
  • Preis:
  • Effizienz:
  • Handhabung:
  • Garantie:
  • Aufwärmzeit:
  • Lieferumfang:
  • Design:
  • Anleitung:
Empfohlen:
Ja auf jeden Fall
Der WISPR ist klein und Handlich - einfach zu verstauen
Ich bin neu und Internet und möchte etwas positives über diesen Vaporizer beitragen.
Mein Arzt hat mir von der Möglichkeit berichtet einen Vaporizer zu verwenden. Ich bin 60 Jahre alt und wollte einen Vaporizer, der einfach zu benutzen ist.
Der Vorteil des WISPR ist die kleine Größe, so kann ich es schnell zur Seite legen, wenn ich meine Enkel zu Besuch habe.
1
0
15:16
  • Gesamt:
  • Verarbeitung:
  • Preis:
  • Effizienz:
  • Handhabung:
  • Garantie:
  • Aufwärmzeit:
  • Lieferumfang:
  • Design:
  • Anleitung:
Empfohlen:
Eher nicht
Defekt nach 12 Stunden
Das war der beste Vaporizer, den ich jeh verwendet habe.
Allerdings nur für 12 Stunden. Danach war das Gerät defekt. Ziemlich entäuschen. Ich habe mich genau an die Anleitung gehalten, Butan Gas verwendet.
Ich bekam zwar nach 48 2 Tagen einen neuen - trotzdem bin ich genervt.
Auch wenn ich wahrscheinlich nur Pech hatte, so richtig empfehlen kann ich so natürlich nicht :-(
1
0
16:31
  • Gesamt:
  • Verarbeitung:
  • Preis:
  • Effizienz:
  • Handhabung:
  • Garantie:
  • Aufwärmzeit:
  • Lieferumfang:
  • Design:
  • Anleitung:
Empfohlen:
Ja auf jeden Fall
Erfahrungsbericht Wispr
Moin zusammen,

ich habe in der Zwischenzeit schon viele vaporizer ausprobiert.
Als tisch vaporizer den extreme Q.
ansonsten den Genie , Ascent, magic flight lunchbox und nimbin.
Einen habe ich sicher vergessen ;-)

Trotz der vielen Neuanschaffungen halte ich den wispr für einen Top mobilen Vaporizer.
Wenn ich unterwegs bin greife ich immer wieder zum wispr.
Er braucht zwar seine Zeit um warm zu werden und etwas Rauch zu entwickeln, aber der Geschmack ist dann super.
Ein Nachteil ist natürlich die Lautstärke, weil er mit Gas betrieben wird .
Er hat im übrigen auch schon einige Stürze überstanden. Insbesondere fürs campen ist er bei mir ganz klar die erste Wahl.

Fazit:Ein robuster mit Gas betriebener Vaporizer mit super preisleistungsverhältnis und guter Möglichkeit der Reinigung.
Nachteile sind die Lautstärke und die relativ teuren Ersatzteilen.
1
0
15:40
  • Gesamt:
  • Verarbeitung:
  • Preis:
  • Effizienz:
  • Handhabung:
  • Garantie:
  • Aufwärmzeit:
  • Lieferumfang:
  • Design:
  • Anleitung:
Empfohlen:
Ja auf jeden Fall
Erfahrungsbericht Wispr gegenüber NO2 Vapir
Nach ca. 1 Woche bin ich total vom WISPR überzeugt, bisher nur den NO2 Vapir genutz und immer über leeren Akku oder zu kurze Stromleitung geärgert. Selbst die fest eingestellte Temperatur ist für mich im perfekten Bereich. Mit dem WISPR ist man wirklich unabhängig, kleine Flasche Feuerzeuggas mit eingepakt und dem Dampfen steht nichts mehr im Weg.

Seit ich den WISPR habe wurde der NO2 Vapir nicht mehr genutzt. Ich kann ihn nur empfehlen und ein klasse 70er angehauchtes Design macht ihn sogar zu einem schönen Vitrinenstück.
1
0
16:22
  • Gesamt:
  • Verarbeitung:
  • Preis:
  • Effizienz:
  • Handhabung:
  • Garantie:
  • Aufwärmzeit:
  • Lieferumfang:
  • Design:
  • Anleitung:
Empfohlen:
Ja auf jeden Fall
WISPR - Reparatur
Hi, ich hab mir seit neustem den Wipser gleistet. Hatte vorher den Iolite 2.0 und bin jetzt vollkommen zufrieden da auch eine deutliche Verbesserung in der Qualität und Dichtigkeit zu merken ist.

Nur Leider gibt es die guten Teile nur im Ausland, das heißt man bezahlt jede Menge Steuer/Versand etc. drauf beim Kauf. Auch wenn 3 Jahre Garantie drauf sind...ich hab jetzt nicht das Geld/Zeit/Lust das gute Stück noch mal auf Weltreise gehen zu lassen, weil es jetzt kaputt ist. Deshalb hab ich mich schlau gemacht und es selbst aufgeschraubt. Nur komm ich gerade nicht weiter.

Ich nehme mal an die Düse ist verstopft wo das Gas austritt. Wenn ich den Vaporizer anschalte, faucht er nicht mehr. allerhöchstens pustet er 2-3mal als hätte er sich verschluckt. Diese kleine Gasreserve, kann ich dann auch zünden aber mehr kommt dann auch nicht. Irgendjemand ein ähnliches Problem gehabt und weiß dafür ne Lösung?

Danke schonmal
0
0
13:21
  • Gesamt:
  • Verarbeitung:
  • Preis:
  • Effizienz:
  • Handhabung:
  • Garantie:
  • Aufwärmzeit:
  • Lieferumfang:
  • Design:
  • Anleitung:
Erfahrungsbericht WISPR Vaporizer
Hallo zusammen,

Ich habe kürzlich einen WISPR-Vaporizer beim vaporizer-markt.de bestellt und möchte im Folgenden meine bisherigen Eindrücke schildern. Es ist mein erster Vaporizer, daher kann ich nur mit anderen Formen des Kräuterkonsums vergleichen, nicht aber mit anderen Vaporizern.

Zunächst gab es eine kleine Enttäuschung: Nachdem das Gerät innerhalb eines Tages an mich verschickt wurde, musste ich leider feststellen, dass dieses Exemplar (trotz unbeschädigter versiegelter Verpackung) ein defektes Ventil hatte, aus dem eingefülltes Gas sofort wieder ausgeströmt ist. Zum Glück habe ich nach der Rücksendung umgehend ein Ersatzgerät zugeschickt bekommen, das funktionsfähig ist. An dieser Stelle ein Lob an die Shopbetreiber für die vorbildliche Abwicklung.

Ein spontan einberufener erster Praxisversuch im kleinen Kreis von fünf kritischen Testern hat sehr zufriedenstellende Resultate geliefert. Die Handhabung ist tatsächlich super einfach und komfortabel, allerdings war – wie auch von anderen Reviews im Netz berichtet – mehrfaches Drücken des Zündschalters nötig, bis das Gerät begonnen hat aufzuheizen. Zu bemerken ist vielleicht noch, dass zum Betrieb Feuerzeuggas (Butangas) nötig ist, das nicht im Lieferumfang enthalten ist. Also fix zur Tanke und welches kaufen. ;)

Die von einige Reviews bemängelte Erhitzung des Geräts haben wir als minimal und nicht störend empfunden. Negativ haben wir allerdings bemerkt, dass das Mundstück auf Dauer und bei kräftigem bzw. längerem Ziehen ziemlich heiß wird. Wenn man weniger stark zieht, hatten einige von uns hingegen das Gefühl, nicht sehr viel vom aromatischen Dampf abzubekommen. Ich würde dies als kleines Manko, aber nicht wirklich unangenehm einstufen. Für gewisse Überraschung hat auch gesorgt, dass insbesondere zu Anfang praktisch kein sichtbarer Dampf beim Ausatmen erkennbar war. Dies ist aber nach Aussage eines unserer erfahreneren „Tester“ für Vaporisation des von uns verwendeten Kräutermaterials generell typisch. Die wohltuende Wirkung der Inhalation konnten wir erst mit einiger Verzögerung feststellen, aber dann war sie nach einhelliger Meinung sehr bemerkenswert. Durch seine handliche Größe ermöglicht das Gerät den Kräuterkonsum sowohl im Freien als auch auf der Couch. Letzteres hat die entspannte Atmosphäre angenehm unterstützt.

Insgesamt ist mein/unser erster Eindruck sehr positiv. Ohne einen Vergleich mit anderen Vaporizern ziehen zu können, würde ich das Gerät bislang absolut weiterempfehlen. Falls es im Dauereinsatz zu bislang unbekannten Problemen kommen sollte, werde ich es hier vermerken.

Viel Spaß beim Verdampfen!

Dr. BeSt
0
0
13:26
  • Gesamt:
  • Verarbeitung:
  • Preis:
  • Effizienz:
  • Handhabung:
  • Garantie:
  • Aufwärmzeit:
  • Lieferumfang:
  • Design:
  • Anleitung:
Empfohlen:
Ja auf jeden Fall
Erfahrungsbericht nach einem Jahr
Erfahrungsbericht auf Basis von einem Jahr Nutzungsdauer

[Erster Eindruck und Ausstattung]

Der Vaporizer scheint sehr wertig verarbeitet und auch sein Zubehör kann überzeugen. So ist die mitgelieferte Tasche sehr nützlich. Außerdem gibt es zwei verschiedene Siebstärken, womit man selbst entscheiden kann, für welche Substanz man den Vaporizer verwenden will. Ebenso haben sich die drei mitgelieferten Mundstücke als sehr praktisch erwiesen.

[Positiv]

+schönes Design, bzw. man merkt nicht sofort, was es darstellt

+handlich, super zum in die Tasche stecken

+wird mit Feuerzeuggas betrieben, was häufige Outdoorsessions zulässt, weil eine Nachfüllflasche besser mitzunehmen ist, als ein Akuu, bei elektronisch betriebenen Vaporizern

+große Gaskammer, reicht sehr lange, in der Regel braucht man pro Abend nur eine Füllung

+Dampf ist meist sehr aromatisch und lässt sich gut inhalieren

[Negativ]

-nach mehrmahligen benutzen, hat man den Eindruck, trotz Temperaturregelung auf 190°C, dass heißer verdampft wird. Der Dampf wird zum Teil rauchig! -> max 2-3 mal direkt hintereinander verwenden.

-wenn man ihn befüllt, wenn er noch warm ist und nicht sofort nach dem erneuten erhitzen am Schlauch zieht, kann es je nach vorheriger Temperatur vorkommen, dass die zu inhalierende Substanz sofort so trocken wird, dass es rauchig wird, obwohl die Stoffe in der Substanz noch nicht ganz verdampft sind.

-durch den kurzen Schlauch ist der Dampf am Mund bzw im Mundraum sehr warm. Man verbrennt sich nicht, aber je nach Häufigkeit des benutzens kann es unangenehm werden.

-er hat keine Abschaltautomatik, d.h. sollte man mal vergessen ihn aus zu machen, ist das Gas leer.

[Fazit]

Der Vaporizer hat seit einem Jahr stets seinen Dienst mit bravur ausgeführt. Das Gaskammerventil ist bei mir immernoch dicht.

Seine oben genannten negativen Eigenschaften lassen sich durch Richtige Nutzung kompensieren, d.h. 2-3 mal nacheinander benutzen, dann abkühlen lassen. Ich habe jedoch festgestellt, dass man nach 1-2 Benutzungen für einige Zeit auch erst einmal genug Inhaltsstoffe der Substanz zu sich genommen hat.

Ich würde ihn wieder kaufen und jedem empfehlen ihn auszuprobieren. Die Investition hat sich für mich gelohnt.
0
0
15:55
  • Gesamt:
  • Verarbeitung:
  • Preis:
  • Effizienz:
  • Handhabung:
  • Garantie:
  • Aufwärmzeit:
  • Lieferumfang:
  • Design:
  • Anleitung:
Empfohlen:
Ja auf jeden Fall
Bericht 04
Heyoo, auch von mir nochmal einen BEricht über den Iolite WISPR.

Habe das Gerät letzte Woche gekauft und war schon sehr gespannt, ob es mit dem ebenfalls bestellten, stationären viVape 2 mithalten kann, weil portable Vapes ja zuweilen den Ruf haben, nicht so effizient zu arbeiten wie die stationären Gegenparts. Doch der WISPR hat nicht enttäuscht! Neben einfachster Befüllung und Handhabung kann man auch absolut nichts gegen seine Effizienz sagen, wobei ich vermute, dass das damit zusammenhängt, dass sich das Mündstück direkt "an" der Kräuterkammer befindet und damit viel direkteren Kontakt zu diesen hat, als beispielweise ein stationärer Vape mit Schlauch oder Ballon. Darüber hinaus habe ich gesehen, dass es optional noch den sogenannten Optimiser gibt, der die Heizleistung des WISPR noch verbessern soll, wobei diese wie erwähnt auch im Auslieferungszustand mehr als in Ordnung ist. Natürlich _kann_ dieser portable Vape nicht das ultimative Vaporizer-Erlebnis liefern, dass etwa der viVape oder der Volcano bieten - als portbale Alternative(was ja für sich bereits diverse Vorteile hat) macht man mit diesem Gerät allerdings nichts falsch, zumal es imo schlichtweg genial aussieht.

Ein paar Mankos muss ich jedoch auch erwähnen. Zum einen braucht der WISPR zwar keinerleri Batterien, dafür ist er jedoch auf Butan-Gas(Feuerzeuggas) angewiesen. Man kann prinzipiell jedes Gas verwenden, jedoch wird man bei billigen Produkten feststellen, dass sich das Gas bemerkbar macht; man wird es riechen. Das scheint keinerlei Sicherheitsproblem zu sein, sondern schlichtweg daran zu liegen, dass billiges gas oft veunreinigt, bzw, nicht stark genug gereinigt wurde. In einem geschlossenem System wie einem Feuerzeug macht sich das nicht bemerkbar, da das Gas ja ohnehin verbrannt wird, beim WISPR jedoch sollte man lieber auf besser gereinigtes Gas zurückgreifen.

Ein weiterer Nachteil des Gases; der WISPR verbrät dieses zuiemlich schnell. Iolite gibt an, dass man pro Anwendung etwa 10 Minuten "wisprn" kann, und mit dieser Vorgabe wird man eine komplette Füllung in 4 Anwendungen verbraucht haben. Auch reines Gas ist zwar nicht wirklich das teuerste, jedoch nicht überall und/oder leicht erhältlich, das sollte man also im Vorhinein planen.

Als letzten Punkt muss ich zudem die Aufwärmung des Mundstückes erwähnen. Das Gerät selbst wird warm, logisch, da es auch eine große Hitze produziert im Inneren. Während die Außenwärme jedoch gut abgegeben wird und das Außendesign dabei hilft, die Hände zu schonen, wird auch das Mundstück sehr schnell _sehr heiß_. Man muss also vorsichtig und langsam ziehen, und am Besten versuchen, _nicht_ direkt daran zu ziehen, sondern vielmehr die Wirkstoffe aus dem Mundstück heraus zusammen mit Luft von außen einzuatmen - ich hoffe, das klingt noch immer verständlich.
0
0
14:18
  • Gesamt:
  • Verarbeitung:
  • Preis:
  • Effizienz:
  • Handhabung:
  • Garantie:
  • Aufwärmzeit:
  • Lieferumfang:
  • Design:
  • Anleitung:
Empfohlen:
Ja auf jeden Fall
Und noch ein Bericht
Hallo ich aus Russland deshalb mein Deutsch ist nicht sehr gut. :cry:

Vorweg möchte ich sagen dass der Wispr, den ich seit Oktober 11 besitze, der zweite vom " Markt " Rückerstattete ist. Beim ersten, gekauft August 11, traten die schon in anderen Berichten erwähnten Probleme mit dem Gastank auf. Der kleine Anschluss für die Butanflasche ließ nach etwa 8 Wochen Gas aus.

Ein großes Dankeschön an das Team vom Vaporizer-Markt für den reibungslosen und schnellen Umtausch! :idea:

Bevor ich den WISPR kaufte benutzte ich den Volcano zum verdampfen. Die Kaufentscheidung fiel da sich ein Bekannter von mir einige Zeit zuvor den Iolite gelauft hatte. Als allererstes bemerkte ich beim ersten Benutzen das Silikon Mundstück. Anders als gewohnt wie vom Iolite bevorzuge ich auf längere Sicht die elastizität des Silikonmundstückes.

Die Betriebstemperatur ist in etwa gleich wie beim Iolite. ~190°C

Da ich vom Volcano her genau °185 gewohnt bin ist für mich der, ich würde sagen "geröstete" Geschmack, gewöhnungsbedüftig gewesen. Mittlerweile ziehe ich daheim den Volcano auf Grund meines persönlichen Geschmacksempfindens dem WISPR vor.

Hier kommt das meines Erachtens große Plus des WISPR zum Zuge. Die Transportfähigkeit in Form der Große, des Gewichts und der Handlichkeit machen ihn ideal für "unterwegs".

Auch auf der Straße ist er vormerklich nachts gut zu betreiben.

Ich würde jedem "der das Geld hat" den WISPR empfehlen insofern dieser zum Gebrauch ausserhalb des Hauses ( ich meine OHNE Strom ) benutzt werden soll. Ansonsten sind die früheren Editionen sicherlich auch ihr Geld Wert.

Man sollte immer daran denken ihn regelmäßig gründlich zu säubern. So verschafft man sich ein angenehmes " Rauchen " mit gutem " Zug " und einer schönen Rauchdichte.
0
0
12:21
  • Gesamt:
  • Verarbeitung:
  • Preis:
  • Effizienz:
  • Handhabung:
  • Garantie:
  • Aufwärmzeit:
  • Lieferumfang:
  • Design:
  • Anleitung:
Empfohlen:
Ja auf jeden Fall
Noch ein Erfahrungsbericht
Was soll ich sagen - einfach ein tolles Gerät!

Meinen Volcano, den ich jahrelang eben genau bei 190°C betrieben habe, kann ich jetzt vorerst getrost einmotten. Dieser Verdampfer sieht schön aus, ist handlich kompakt, unterwegs sofort betriebsbereit - oder auch flugs in der Jackentasche verstaut. Von so einem Gerät habe ich vor Jahren regelrecht geträumt, als der Vaporstar rauskam, der ja immerhin vom Prinzip her schon richtig angedacht war und gut funktionierte...

Am Iolite hat mich die längliche und eben nicht gerade kompakte Bauform bzw. das Zerlegen für den Transport bisher gestört. Der WISPR überzeugt mich voll und ganz - und mit der jetzt ja für 5 Jahre gegebenen Garantie auf das Gerät nehme ich den smarten irischen Hersteller und diesen Shop beim Wort!!! Kaufdatum ist der 12.10.2011.

Nach einigem Recherchieren im Web möchte ich einen Hinweis geben, der vielleicht wichtig für die Lebensdauer des Brenners wäre. Mit günstigem, einfachem Feuerzeuggas von der Tanke besteht die Gefahr, dass der Brenner durch Ablagerungen ruiniert wird - ein bekanntes Problem bei Jet-Feuerzeugen und dergleichen, gilt auch für Katalyt-Brenner. Deshalb nur Butan der Qualität "Premium Butane", "Near Zero Impurities", "Extra Purified" oder ähnlich verwenden! Gibt's bei Amazon als "Z-plus! Premium Butane Gas", das von den Käufern dort top bewertet wird. Im Tabakladen wurde mir zugesichert, dass das "Wolfsdorff Premium Universal-Feuerzeuggas" auch voll verträglich ist.

Bitte um Korrektur, falls da etwas nicht stimmen sollte. ;-)
0
0
13:11
  • Gesamt:
  • Verarbeitung:
  • Preis:
  • Effizienz:
  • Handhabung:
  • Garantie:
  • Aufwärmzeit:
  • Lieferumfang:
  • Design:
  • Anleitung:
Empfohlen:
Ja auf jeden Fall
Der größere Bruder des Iolite
Der größere Bruder des Iolite...zu Beginn war ich ja nicht sicher, ob da wirklich nen großer Unterschied sein würde. Demnach war ich positiv überrascht, als ich bemerkte, dass der Dampf beim WISPR Vaporizer unheimlich dicht ist und so viel besser schmeckt!!! Der WISPR is definitiv eine gelungene Weiterentwicklung des Iolite!
0
1
00:00
  • Gesamt:
  • Verarbeitung:
  • Preis:
  • Effizienz:
  • Handhabung:
  • Garantie:
  • Aufwärmzeit:
  • Lieferumfang:
  • Design:
  • Anleitung:
Empfohlen:
Ja auf jeden Fall
Deutliche Verbesserung gegenüber dem Iolite
Habe den Whispr jetzt seit etwa zwei Wochen und fast jeden Tag im Einsatz. Muss sagen, dass ich bis jetzt sehr zufrieden bin.
Hatte vorher schon diverse tragbare Vaporizer, unter anderem auch den Iolite vom gleichen Hersteller. Bei dem war ich mit der Wirkungsweise auch schon recht zufrieden, allerdings hatte der häufiger Aussetzer und zündete mnachmal erst nach vielen Versuchen. Hatte da auch schon das zweite Gerät (Grantieersatz funktionierte reibungslos, Hersteller sehr kulant),nachdem das erste nach ein paar Monaten gar nicht mehr zündete.
Hatte zunächst befürchtet, der Whispr hätte eventuell die gleichen Probleme, bin aber bis jetzt positiv überrascht. Die Wirkungsweise ist noch effizienter als beim Iolite, dazu die Handhabung angenehmer, wirkt insgesamt etwas robuster. Zündet immer beim ersten Versuch. Sehr positiv auch, dass der Füllstand des Gastanks ablesbar ist, was war beim Iolite etwas nervig war.
Bis jetzt klar mein Favorit unter den tragbaren, kann in der Wirkung durchaus mit den Tischgeräten von Arizer mithalten. Empfehlenswert.
0
1

14 Artikel

Please, wait...